Willkommen

Lufdtbild eines Hofes

Hotline für existenzgefährdete Bauernhöfe

Für landwirtschaftliche Betriebe, die durch das anhaltende Preistief in wirtschaftliche Schwierigkeiten gekommen sind, bietet die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen jetzt mit dem Finanzcheck ein spezielles Beratungsangebot.


Berufsausbildung in der Verwaltung

Ausbildung bei der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen bietet auch im Jahr 2017 wieder attraktive Ausbildungsplätze an: zum 1. September werden Studierende zum Bachelor of Laws eingestellt, zum 1. August Auszubildende als Chemielaboranten, Verwaltungsfachangestellte und Bachelor of Science in der IT.


Jakobskreuzkraut (Senecio jacobaea)

Jakobskreuzkraut in voller Blüte

Es sieht schön aus, ist aber eine Giftpflanze: Das Jakobskreuzkraut, botanisch Senecio jacobaea, das zurzeit auf vielen Wiesen und Weiden, Brachflächen und an Straßenrändern zu sehen ist. Es blüht strahlend-gelb. Das Jakobskreuzkraut hat sich in den vergangenen Jahren in Deutschland stark verbreitet.


Maislabyrinth

Abenteuer Maisfeld - Hinein ins Labyrinth

Zur Feldbegehung der besonderen Art locken in diesen Tagen originelle Labyrinthe. Pflanzenirrgärten aus Mais, Hanf oder Sonnenblumen laden zu einem Such-Besuch ein. Eine Idee, die aus den USA importiert wurde, bereitet auch in Nordrhein-Westfalen Kindern und Erwachsenen viel Spaß. Die Idee, Irrwege mit Pflanzen zu gestalten, ist nicht neu.....


Haus Düsse

Jahresbericht Haus Düsse erschienen

Das Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen im Kreis Soest hat jetzt die Ergebnisse seiner Versuche 2015 in einem Bericht veröffentlicht. Zahlreiche Fragen rund um die Haltung und Fütterung von Rindern, Schweinen, Schafen und Geflügel konnten durch eine Vielzahl von Versuchen beantwortet werden.


Engelstrompete

Blattwanzen schädigen Zierpflanzen

Die warme Witterung hat das Auftreten von Blattwanzen an verschiedenen Zierpflanzen begünstigt. Schäden treten vor allem an den Blättern von Engelstrompeten, Chrysanthemen, Dahlien und Fuchsien auf. Verursacher der Schäden sind meistens die Gemeine Wiesenwanze Lygus pratensis und die Grüne Futterwanze Lygocoris pabulinus.


Tomaten an der Pflanze. Foto: Marco Pollini, piclease

Wie pflegt man Tomatenpflanzen?

Die Tomate gehört zu den beliebtesten Gemüsearten der Deutschen. Sie liegt auf Platz 1 der Gemüse-Top-Ten. Etwa 25 Kilogramm verzehrt jeder Deutsche durchschnittlich im Jahr - frisch und in verarbeiteter Form. Ihr Anbau im Hausgarten bringt aber häufig Probleme mit sich.


Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Nevinghoff 40 · 48147 Münster · Telefon: 0251 2376-0 · Fax: 0251 2376-521
Siebengebirgsstraße 200 · 53229 Bonn · Telefon: 0228 703-0 · Fax: 0228 703-8498